Projekte / Leipzig

Villa Petersmann
Glanzstück im Leipziger Zentrum-Süd

Das um das Jahr 1900 errichtete, großbürgerliche Gebäude besticht aufgrund der reichen architektonischen Vielfalt an Stilelementen des Historismus durch eine hervorragende Sichtbarkeit. Zudem ist die herrschaftliche Villa die letzte ihrer Art.

Die Liegenschaft besticht durch ihre Top-Lage nahe des Leipziger Zentrums. Damit ist sie optimal an das Verkehrsnetz angeschlossen, sodass eine sehr gute Erreichbarkeit durch den ÖPNV sowie für den Individualverkehr gegeben ist.

Das sogenannte Musikviertel gilt als das wertvollste Viertel der Stadt und zählt zu den gehobenen Gegenden Leipzigs. Sanierte Bürgerhäuser prägen das Erscheinungsbild des Stadtteils, die als Wohn- und Büroimmobilien genutzt werden.

INVESTMENT HIGHLIGHTS

vgag-prosecicn-highlight-lage

Erstklassige Lage

vgag-prosecicn-highlight-architektur

Denkmalschutz

vgag-prosecicn-highlight-historie

Außergewöhnliche Fassade

vgag-prosecicn-highlight-sichtbarkeit

Hervorragende Lebensqualität

vgag-prosecicn-highlight-kennzahlen

Flexible Ausrichtung

Details zum Objekt

Villa Petersmann
Schwägrichenstraße 23
04107 Leipzig
Gemarkung Leipzig,
FlSt. 3248/9, 3248/10, 3248/11

Video abspielen

Die Villa Petersmann wurde um 1900 im Auftrag des Buchdruckereibesitzers und Verlagsbuchhändlers Josef Mathias Petersmann nach den Plänen des bekannten Architekten Peter Dybwad erbaut. Das Gebäudedesign erinnert durch Giebel mit Zierfachwerk, Erker, Türmen und Terrassen mit Sandsteinrelief an den Stil der Neorenaissance mit Anklängen der deutschen Renaissance. Von 1994 bis 2000 wurde das Gebäude umfassend saniert und die ursprüngliche Pracht wiederbelebt.

Das denkmalgeschützte Gebäude mit herrschaftlichem Garten befindet sich auf einem knapp 2.900 Quadratmeter großen Grundstück. Die Brutto-Grundfläche von etwa 2.410 Quadratmetern verteilt sich auf vier Etagen, die neben einem Treppenhaus auch durch einen Aufzug miteinander verbunden sind. Das Erd- und Obergeschoss ähneln sich im Aufbau. Es gibt eine zentrale Diele, um die sich einzelne Räume gruppieren. Aufgrund dieser Raumstruktur wird die Nutzung als Büroimmobilie begünstigt.

vgag-keyfacticn-parkplatz-neu

12

Stellplätze
vgag-keyfacticn-baujahr-neu

1900

Baujahr
vgag-keyfacticn-gebaeude-neu

1994-2000

sanierung
vgag-keyfacticn-vermietungsstand

100 %

Vermietungsstand
vgag-keyfacticn-erschliessung

2.917 qm

Grundstücksfläche
vgag-keyfacticn-renovierung

2.410 qm BFG

gesamtmietfläche

Lage

Die Villa ist hervorragend gelegen im zentrumsnahen Musikerviertel, welches als die gehobenste Gegend Leipzigs gilt.

Skyline von Leipzig

Das Leipziger Zentrum-Süd zählt zu den begehrtesten Wohn- und Arbeitslagen der Stadt. Zudem siedeln sich vermehrt Kanzleien, Einzelunternehmer sowie Ärzte in dieser Gegend an. Repräsentative Bürgerhäuser aus der Zeit um 1900 säumen die Straßen und lassen das Gründerzeitflair vergangener Zeiten wieder aufleben. Die Mieten in dieser gehobenen Gegend zählen zu den höchsten in Leipzig. Der Stadtteil wird von den Anwohnern als sehr „grün“, „ruhig“ und „repräsentativ“ beschrieben. Die Universität sowie das Stadtzentrum mit zahlreichen Shoppingmöglichkeiten sind fußläufig zu erreichen. Sowohl für PKW‘s als auch für öffentliche Verkehrsmittel wie S-Bahn, Straßenbahn und Bus besteht eine sehr gute Verkehrsanbindung.

Der Clara-Zetkin-Park als größter Stadtpark Leipzigs grenzt direkt an das Stadtviertel Zentrum-Süd und eignet sich für das schnelle Durchatmen während der Mittagspause, zum Joggen, Spazieren und Entspannen. Das Stadtzentrum und die lebendige Karl-Liebknecht-Straße mit ihren Pubs, Kneipen, Szene-Läden schließen direkt am Zentrum-Süd an. Mieter haben damit das bunte Leben der Stadt direkt vor der Tür und können sich dennoch bei Bedarf zurückziehen.

Kontakt