Projekte / Leipzig

Zeitlose Eleganz trifft
luxuriöses Flair

Das älteste 5-Sterne-Hotel Leipzigs: Der Fürstenhof ist ein traditionsreiches Hotel mit langjähriger Geschichte und dem Flair eines internationalen Grand Hotels. Das 1770 von der Familie Löhr erbaute Anwesen hat das Stadtbild von Leipzig für mehrere Jahrhunderte geprägt.

Die reiche Geschichte des Hotels spiegelt sich in seinen vielen ursprünglichen Elementen wieder, wie zum Beispiel die monumentalen, denkmalgeschützten Fassaden am Tröndlinring und an der Löhrstraße sowie der einzigartigen Serpentinensaal. Neben dem Steigenberger Grandhotel ist der Fürstenhof Leipzig das einzige Luxushotel in der Stadt. Im Jahr 1911 wurde das Hotel um einen Neubau erweitert. Während des laufenden Betriebs wurden seitdem regelmäßig Renovierungen durchgeführt.

Das Hotel ist auf einem circa 1.806 qm großen Grundstück erbaut und hat eine Bruttogeschossfläche von 12.029 qm, die sich auf zwei Untergeschosse, fünf Vollgeschosse, ein Zwischengeschoss und ein Dachgeschoss verteilen. Im Objekt befinden sich 80 Gästezimmer und zehn Suiten, wovon 47 der Zimmer im Altbau und 43 im Neubau liegen. Weiterhin ist das Hotel mit fünf Konferenzräumen, einem Restaurant, einem Café, einer Weinbar sowie einem Spa-Bereich mit beheiztem Pool und Behandlungsflächen, einer Saunalandschaft und einem Fitnessstudio ausgestattet. Zudem stehen dem Hotel 68 Tiefgaragenstellplätze in der Löhrstraße zur Verfügung.

INVESTMENT HIGHLIGHTS

vgag-prosecicn-highlight-lage

Erstklassige Innenstadtlage

vgag-prosecicn-highlight-uprise

Beachtliches Upside-Potenzial

vgag-prosecicn-highlight-historie

Etabliertes Hotel mit langjähriger Geschichte

vgag-prosecicn-highlight-sichtbarkeit

Hervorragende Sichtbarkeit

vgag-prosecicn-highlight-architektur

Optimale
Positionierung

Details zum Objekt

Hotel Fürstenhof Tröndlinring 8 / Löhrstraße 1 04105 Leipzig FlSt. 1988/a; 1986/i

Video abspielen

Das Hotel besteht aus zwei Untergeschossen, fünf Vollgeschossen, einem Zwischengeschoss und einem Dachgeschoss. Im Objekt befinden sich 80 Gästezimmer und 10 Suiten, wovon 47 der Zimmer im Altbau und 43 im Neubau liegen. Weiterhin ist das Hotel mit fünf Konferenzräumen, einem Restaurant, einem Café, einer Weinbar sowie einem Spa-Bereich mit beheiztem Pool und Behandlungsflächen, einer Saunalandschaft und einem Fitnessstudio ausgestattet. Zudem stehen dem Hotel 68 Tiefgaragenstellplätze in der Löhrstraße zur Verfügung.

vgag-keyfacticn-zimmer-neu

80

Zimmer
vgag-keyfacticn-suiten-neu

10

SUITEN
vgag-keyfacticn-gastronomie-neu

3

RESTAURANTS UND BARS
vgag-keyfacticn-konferenzraum-neu

5

KONFERENZRÄUME
vgag-keyfacticn-parkplatz-neu

68

Stellplätze
vgag-keyfacticn-baujahr-neu

1770

Baujahr
vgag-keyfacticn-gebaeude-neu

1911

ERWEITERUNGSBAU
vgag-keyfacticn-highlight-spa-neu

Spa-Bereich

Als Highlight

Lage

Das Hotel Fürstenhof befindet sich im Herzen der regen Kultur-, Musik- und Messestadt Leipzig – genau am Puls der Stadt mit einer hervorragenden Sichtbarkeit.

Skyline von Leipzig

Die meisten kulturellen Sehenswürdigkeiten sind nur wenige Schritte vom Hotel entfernt. Direkt gegenüber dem Hotel befindet sich das großflächige Einkaufszentrum „Höfe am Brühl“, welches eine Vielfalt an Geschäften und Food-Lokalen beherbergt. In weniger als 500 Metern erreicht man den Hauptbahnhof mit Anbindung zur Leipziger Messe und den Großstädten Deutschlands. Durch die verkehrsgünstige Lage am Tröndlinring wird ein unmittelbarer Zugang zu allen Hauptverkehrsstraßen und dem ÖPNV ermöglicht.

Der Markt, das ehemalige Rathaus, die Alte Handelsbörse, der Uniriese (Cityhochhaus), die Thomaskirche, weltbekannt für den Thomanerchor, die Nikolaikirche, die älteste und größte Kirche Leipzigs, sowie das traditionsreiche Opernhaus und das Gewandhaus, der erste und einzige Neubau einer reinen Konzerthalle in der damaligen DDR, sind fußläufig erreichbar.

Der Markt, das ehemalige Rathaus, die Alte Handelsbörse, der Uniriese (Cityhochhaus), die Thomaskirche, weltbekannt für den Thomanerchor, die Nikolaikirche, die älteste und größte Kirche Leipzigs, sowie das traditionsreiche Opernhaus und das Gewandhaus, der erste und einzige Neubau einer reinen Konzerthalle in der damaligen DDR, sind fußläufig erreichbar.

Kontakt